Die Wohlstandsplauze

Typisches Problem von vielen Männer und Frauen: der Bauch ist zu dick! Die Pfunde am Bauch und Hüfte stören viele am meisten. Aber auch beim Mann siegt in puncto Ernährung und Bewegung oft der innere Schweinehund. Die Folge: eine Wohlstandsplauze. Doch nicht nur der Optik wegen lohnt es sich, den Bauchspeck auf ein gesundes Maß zu reduzieren. Amerikanische Forscher haben nämlich herausgefunden, dass Bauchfett Erkrankungen wie Demenz, Bluthochdruck und Diabetes begünstigt. Auch das Risiko für Schlafanfall und Herzinfarkt steigt.

Abnehmen am Bauch

Abnehmen am Bauch

Warum ist das Bauchfett so gefährlich?

Der menschliche Körper verfügt über zwei Fettspeicher: Das Unterhautfettgewebe und das innere Bauchfett, auch Viszeralfett genannt. Während das Unterhautfettgewebe als Speicher für Notzeiten agiert, umhüllt das Viszeralfett die inneren Organe und kann das Bauchvolumen um ein Vielfaches vergrößern. Es produziert Hormone, namentlich Leptin und Adiponektin, die Herz-Kreislauferkrankungen begünstigen und durch eine gestörte Leptin-Ausschüttung das Hungergefühl erhöhen. Außerdem schüttet das Bauchfett Botenstoffe aus, die die Bauchspeicheldrüse belasten und Diabetes begünstigen können. Es produziert zusätzlich schädliche Fettsäuren, die das Verhältnis zwischen schlechtem und gutem Cholesterin verändern und somit zur Arteriosklerose führen können.

Wie kann ich am Bauch abnehmen?

Entscheidend dafür ist ein Sixpack Trainingsplan und Bauchmuskeltraining. Dies hat ein Anteil von 20% bei deinem Erfolg. Die restlichen 80% bei Abnehmen am Bauch ist die richtige Ernährung. Es sollten beispielsweise kalorienarme Gerichte den Alltag bestimmen und keine fettigen Fastfood Gerichte. Sie sollten Ihre Priorität auf die richtige Ernährung setzen und die Zufuhr von gesunden Stoffen die Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Somit können Sie sich dann auch sicher sein, dass Sie das Ziel, Abnehmen am Bauch, erreichen werden.

Kann jeder am Bauch abnehmen ?

Abnehmen am Bauch kann eigentlich jeder. Jedoch ist im Vorfeld wichtig, dass man seinen Gesundheitszustand bei seinem Arzt des Vertrauens überprüfen lässt. Gerade Menschen die sonst an anderen Körperbereichen sehr schlank sind, können zu schnell zu viel Gewicht verlieren und Ihre Gesundheit gefährden. Das oberste Gebot beim Abnehmen ist, dass Sie auf Ihre Gesundheit achten. Denn nur ein gesunder Körper kann gesund abnehmen. Sie können nicht nur mit kalorienarmen Rezepten am Bauch abnehmen, sondern auch durch eiweißhaltige Lebensmittel und spezielles Bauchmuskeltraining.

abnehmen am Bauch

Geht abnehmen am Bauch auch ohne Sport?

am Bauch abnehmen

So viel Sport Sie auch treiben – Sie können Ihr Bauchfett nur dann bekämpfen, wenn Sie sich  richtig ernähren. Verzichten Sie größtenteils auf Lebensmittel, die zu viel Zucker oder Fett enthalten. Zucker und Fett sind hauptverantwortlich für einen dicken Bauch. Sie sollten viel Obst und Gemüse zu sich nehmen und die Finger von Süßigkeiten oder Fertigprodukte lassen. Darin sind häufig Zucker und ungesunde Fette enthalten, welche sich schnell in der Bauchregion festsetzen.

Ist gesunde Ernährung für einen flachen Bauch ausreichend?

Wer seine Ernährung umstellt, ist in puncto Abnehmen am Bauch schon auf einem guten Wege. Doch auch dann sollten Sie mit einem gezielten Bauchtraining nachhelfen. Denn der Bauch ist nicht nur aufgrund des einen oder anderen Fettpölsterchens rund, auch die Muskulatur spielt eine Rolle. Das lässt sich gut bei schlanken Menschen beobachten, die trotz Normalgewicht ein Bäuchlein haben: Hier spielt das Fett keine Rolle, das Problem sind schlaffe Muskeln an Bauch und Rücken. Werden diese nicht trainiert, klappt es auch mit dem Waschbrettbauch nicht. Nur regelmäßiges Training und Geduld führen zum Ziel

Abnehmen am Bauch - Es funktioniert!

Es gibt Millionen von Menschen die bestätigen können, dass gezielt Abnehmen am Bauch möglich ist. Das ist Fakt. Jedoch sollten Sie wissen, dass Disziplin hierbei eine sehr große Rolle spielt und keinesfalls vernachlässigt werden darf. Einer Studie zur Folge die wir durchgeführt haben, scheitern die meisten Menschen aufgrund fehlender Disziplin. Es ist nicht leicht, das geben wir zu, aber es ist möglich. Sie können sich von anderen Menschen motivieren lassen. Wenn Sie beispielsweise etwas erreichen möchtest, was bereits jemand erreicht hat, dann sagen Sie sich immer wieder, das was er oder sie geschafft hat, schaffe ich auch. Du, ich, Bill Gates, Christian Ronaldo und jeder andere, sind alles ganz normale Menschen. Entscheidend ist nicht wer man ist, sondern wer man sein möchte. Es ist alles möglich, sogar gezieltes Abnehmen am Bauch. Wenn man genug dafür macht und vor allem, wenn man an sich selbst glaubt.

Mit dem richtigen Workout erreichst du dein Ziel schneller

Wer einen flachen Bauch oder ein Sixpack haben möchte, darf darüber hinaus nicht die Mühe scheuen, sportlich aktiv zu werden, denn andernfalls kann selbst die beste Diät zu einer reinen Hungerkur ausarten, der auch eine große Menge an Muskulatur zum Opfer fällt, was definitiv nicht Sinn der Sache sein sollte. Da es so etwas wie spezielle Übungen, die das Fett am Bauch schmelzen lassen, faktisch nicht gibt, gilt es, dem Bauchspeck mit Hilfe von Cardio-Training zu Leibe zu rücken.

Sportwissenschaftliche Studien belegen diesbezüglich, dass das von vielen Trainern empfohlene Ausdauertraining nach dem Credo „Slow and steady“ dabei wesentlich ineffektiver ist als bislang angenommen. Deutlich effektiver ist das sogenannte High Intensity Intervall Training, kurz HIIT, das einem hoch intensiven Intervalltraining in verschiedenen Pulszonen entspricht und dabei die unterschiedlichen Energiegewinnungsmechanismen unseres Organismus kombiniert und den auf die Kalorienbilanz bezogenen Gesamtenergieverbrauch maximiert. Besonders vorteilhaft ist dabei auch die Zeitersparnis, denn ein solches HIIT-Workout dauert in der Regel nicht länger als 20 Minuten, verbrennt jedoch mindestens ebenso viele Kalorien wie ein langes Ausdauertraining in einem niedrigen Pulsbereich.

Von wissenschaftlicher Seite belegt ist zudem ein messbarer Nachbrenneffekt, der eine leicht erhöhte Stoffwechselrate in den Stunden nach dem Workout beschreibt, wodurch insgesamt abermals mehr Energie umgesetzt wird.

ABNEHMEN – THEMEN DER WOCHE

Fast jede Frau hat die lästige Orangenhaut und möchte die unliebsamen Dellen am liebsten loswerden. -> weiterlesen
schnell abnehmen mit low-carb
Der Begriff Low-Carb bezeichnet verschiedene Diäten und Ernährungsformen, bei denen...  -> weiterlesen
 
mittel zum schnellen abnehmen

Mittel zum Abnehmen

Sie brauchen natürliche Tipps zum abnehmen ? Es gibt einige natürliche Mittel um das lästige Bauchfett loszuwerden... --> weiterlesen

schnell abnehmen ohne sport

Abnehmen ohne Sport 

Wenn Sie abnehmen wollen dann sind Sie bei und genau Richtig! Abnehmen ohne Sport - Funktioniert das wirklich ? ... -> weiterlesen

UNSERE WERBE-PARTNER

AGB        Datenschutz         Impressum        Copyright 2016 - Bereit zum Abnehmen? - All Rights Reserved